Tür Nr.14

Rezept für veganes Hack

Dieses Rezept stellt eine tolle Alternative zum gewöhnlichen Hackfleisch dar.

Nicht nur, dass es vegan ist und somit keine tierischen Fette und Cholesterin mit sich bringt, es schmeckt auch total lecker und ist einfach zuzubereiten.

Versucht es selbst und füllt damit dann zum Beispiel Paprika, Auberginen und Tomaten!

Mit diesem Rezept kommt Ihr leicht und mit viel Genuss durch die Weihnachtszeit.

Zutaten:

  • 100 Gramm Reiswaffeln (egal ob mit oder ohne Salz)
  • 250 Milliliter Leitungswasser
  • 2 Stück Schalotten
  • 3 Esslöffel Tomatenmark
  • 1 Teelöffel Paprikagewürz
  • 1-2 Esslöffel Pflanzenöl (Optional für eine bessere Konsistenz)
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die Reiswaffeln mit den Händen in eine Schüssel bröseln.
  2. Tomatenmark und Wasser hinzugeben, mit einer Gabel vermengen und zerdrücken. Erst einmal nicht das komplette Wasser hinzugeben, denn eventuell braucht ihr auch weniger.
  3. Die Schalotten schälen und in feine Würfel schneiden. Danach unter die Masse heben.
  4. Mit Salz, Pfeffer und Paprikagewürz nach Belieben abschmecken. Danach in den Kühlschrank stellen und am besten über Nacht durchziehen lassen. Am nächsten Tag eventuell einen Tick Wasser nachgeben und noch einmal ordentlich mit der Gabel durchkneten. Bei Bedarf etwas Pflanzenöl untermengen.
  5. Mit einem frischen Brötchen servieren und genießen.
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.