Salat muss nicht langweilig sein

Salat muss nicht langweilig sein – 5 leckere Variationen

Salat ist einfach, schnell und gesund. Man kann Ihn gut zur Arbeit mitnehmen oder der ganzen Familie servieren. Ob als Beilage oder gesunde Mahlzeit liefert ein bunter Salatteller Vitamine und Mineralstoffe.

Mit Salat verbinden viele „ Grünzeug“, „Hasenfutter“ oder ganz einfach fade, grüne Blätter. Doch ein guter Salat kann viel mehr, vor allem wenn man gesund, fit und schlank sein möchte.

Heute habe ich 7 Salatvariationen für jeden Geschmack. Viel Spaß beim Nachmachen.

Quinoa-Salat
Zutaten:

  • 250 g Quinoa
  • 1/2 Salatgurke
  • 2 große Tomaten
  • 1 Paprika
  • 1 Avocado
  • 1 Zitrone
  • Salz, Paprikapulver, Cayannepfeffer
  • 1 EL Öl

 

Zubereitung:

Im ersten Schritt wir der Quinoa gekocht. Vorab sollten Sie Ihn aber von seinen Bitterstoffen befreien, indem Sie Ihn kurz in einem Topf einweichen und das Wasser durch ein Sieb wieder abgießen.

Danach ca. die doppelte Menge an Wasser zum Quinoa geben, in etwas Salz aufkochen lassen und dann auf niedriger Stufe für ca. 15 Minuten köcheln lassen. Das Wasser sollte dann komplett verschwunden sein und Sie können den Topf mit dem Quinoa beiseite stellen und abkühlen lassen.

Nun die Gurke, die Tomaten und die Paprika in kleine Stücke schneiden. Die Avocado halbieren, den Kern entfernen und mit einem Löffel die Schale aushöhlen. Das Fruchtfleisch nun in kleine Stücke schneiden. Jetzt die Zitrone auspressen und den Zitronensaft über die Avocado träufeln. Dadurch schmeckt sie besser und wird nicht braun.

Das Gemüse, die Avocado, 1 Prise Salz, Paprikapulver und den Cayennepfeffer vermischen.

Zu dem abgekühlten Quinoa kommt 1 EL Öl, der restliche Zitronensaft der halben Zitrone und etwas Salz und Paprikapulver. Alles gut verrühren und unter das Gemüse heben. Abschmecken und genießen!

 

Broccoli-Radieschen-Salat

Zutaten:

  • 3 El Sonnenblumenkerne
  • 400 g Broccoli
  • 2 El Rapskernöl
  • Salz, Pfeffer
  • 2 El Rosinen
  • 1 Bund Radieschen, (8-10 Stück)
  • 150 g Schmand
  • 100 ml frisch gepresster Orangensaft
  • 1 El Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Prise Zucker

Zubereitung:

Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, herausnehmen. 400 g Broccoli putzen und in kleine Röschen teilen. 2 El Rapskernöl in
der Pfanne erhitzen. Broccoli darin bei mittlerer Hitze 5-7 Min. dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. 2 El Rosinen 1 Min. mitbraten.

Die Radieschen putzen und anschließend vierteln. Für das Dressing Schmand mit Orangensaft und 1 El Zitronensaft glatt rühren. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen.

Die Radieschen unter die Broccoli-Rosinen-Mischung heben. Auf Tellern anrichten und mit Dressing beträufeln, abschließend die Sonnenblumenkerne darüber streuen.

 

Grüner Salat mit Tomaten-Vinaigrette

Zutaten:

  • 200 g Tomaten
  • 2 El Rotweinessig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Tl Zucker
  • 5 El Rapsöl
  • 80 g Eichblattsalat
  • 40 g Ruccola
    Zubereitung:

Von den Tomaten den Stielansatz entfernen. Tomaten vierteln und entkernen. Tomatenkerne in ein Sieb geben, mit einem Esslöffel durchstreichen und den Saft dabei auffangen. Tomatenviertel in kleine Würfel schneiden. Tomatensaft mit Essig, Salz, Pfeffer und Zucker verrühren. Öl nach und nach unterrühren.

Eichblattsalat und Ruccola putzen, waschen und trocken schleudern. Danach mit den Tomaten und der Vinaigrette mischen und servieren.

 

Endivien-Möhren-Salat

Zutaten:

  • 350 g Endiviensalat
  • 1 große Möhre
  • 50 g Walnusskerne
  • 1 kleiner Apfel (ca. 110 g)
  • 2 El Apfelessig
  • 1 El flüssiger Honig
  • 6 El Rapsöl
  • 1 El gehackte Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer

 

Zubereitung:

Endiviensalat waschen, trockenschleudern und in mundgerechte Stücke schneiden. Möhre grob raspeln. Walnusskerne in einer Pfanne hellbraun rösten und grob hacken.

Apfel vierteln, entkernen und fein würfeln. Apfelessig, Honig, Rapsöl, Petersilie, Salz und Pfeffer verrühren. Apfel unterheben.

Apfelvinaigrette mit Salat und Möhren mischen. Mit Nüssen bestreuen.

Radicchio-Trauben-Salat

Zutaten:

  • 1 Radicchio, (250 g)
  • 200 g kernlose Weintrauben
  • 1 kleine Schalotte
  • 2 El Rotweinessig
  • 1 Tl mittelscharfer Senf
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Tl flüssiger Honig
  • 5 El kalt gepresstes Rapskernöl

Zubereitung:

Radicchio (250 g) putzen, waschen und trocken schleudern. Blätter in 2 cm breite Streifen schneiden. Die Weintrauben halbieren und die Schalotte fein würfeln.

Schalotten mit 2 El Rotweinessig, 1 Tl mittelscharfem Senf, 2 El Wasser, Salz, Pfeffer und 1–2 Tl flüssigem Honig verrühren. Das Rapskernöl nach und nach unterrühren. Radicchio und Trauben mischen und mit der Vinaigrette beträufeln.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.