Gruppentraining

Gruppentraining

Du würdest dich gerne mehr bewegen und regelmäßig Sport machen? Kannst dich aber selbst nicht wirklich motivieren und findest alleine Joggen, oder auf dem Cross Trainer stehen langweilig? Du brauchst Abwechslung und vielleicht auch jemanden, der dich antreibt und zum Weitermachen bewegt?
Dann ist Gruppentraining genau das Richtige für dich. Gemeinsam zu Höchstleistungen!
Trainiert man alleine, macht man meist nur das „Nötigste“ und lässt sich auch schnell vom inneren Schweinehund überreden, nur eine kurze Runde zu laufen, oder Zuhause nur ein paar Minuten aufs Fitnessgerät zu steigen.

Selbst wenn man bereits im Fitnessstudio angemeldet ist, braucht man noch genügend Motivation um auch tatsächlich das Sofa gegen die Hantelback auszutauschen.
In der Gruppe trainieren motiviert und macht Spaß. Nicht nur, dass man neue Leute kennenlernt, sich gegenseitig anspornt und dazu ein Training unter professioneller Leitung bekommt, der regelmäßige Sport wird so zu einem Eintrag in Ihrem Terminkalender, den Sie nicht mehr missen möchten.
Der beste Beweis dafür, dass „Gruppenzwang“ auch eine äußerst positive Wirkung haben kann. Viele verabreden sich mit Freundinnen zum Training, viele freuen sich einfach unter Leute zu kommen und dabei noch etwas für ihre Ausdauer und Figur zu tun.
Gemeinsam schwitzen bringt Freude. Selbst wenn man selber vielleicht schon längst aufgehört hätte zu trainieren, die Gruppendynamik und die Motivation durch den Trainer bringen einen dazu, eigene Grenzen zu überschreiten und bis zum Schluss mit vollem Einsatz dabei zu sein.

Die schnelle und rhythmische Musik, die passend zum Training gewählt wird, lässt garantiert keine Langeweile aufkommen. So ist oft die Stunde schneller vorbei als man denkt und man fühlt sich danach fit und zufrieden.
Trainingsfortschritte gemeinsam feiern. Wer wirklich regelmäßig mit Freude zum Sport geht, bei dem stellen sich auch schnell die ersten Fortschritte ein.

Sei es ein besseres Durchhaltevermögen, oder man schafft plötzlich eine Übung, die vor ein paar Wochen noch unmöglich schien, alles ganz normale „Nebenwirkungen“ des Trainings. Ist man nun in einer Gruppe, muss man sich hierüber nicht mehr alleine freuen. Das verbindet und stärkt den Willen, sich neue Ziele zu setzen und diese zu erreichen.
Auch Trainingsfehler können beim Gruppentraining vermieden werden. Oft ist man sich nicht sicher, ob man eine Übung richtig ausführt, oder zweifelt vielleicht schon lange daran, ob die eigenen Übungen die richtigen sind. Hier schaffen Trainer und Mittrainierende Klarheit und korrigieren falls notwendig.

Also worauf wartest du noch? Vielleicht hast du eine Freundin/ einen Freund, der genauso etwas Antrieb braucht und den du für einen Kurs begeistern kannst. Falls nicht, dann freu dich darauf, dass du bald viele Gleichgesinnte kennenlernen wirst.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.