Gesunde Snacks für die Fußball-EM

Gesunde Snacks für die Fußball-EM
Zu einem spannenden Fußballspiel gehören für die meisten Chips, Gummibärchen, oder andere Leckereien einfach dazu. In Kombination mit der Pizza in der Halbzeitpause und dem ein oder anderen Bier, können so 90 Minuten jedoch zu einer echten Kalorienfalle werden.
Denn während man gespannt das Spiel verfolgt, bemerkt man oft gar nicht, wie häufig man in die Chipstüte greift, ist diese dann leer, plagt einen schnell das schlechte Gewissen. Denn so eine Tüte Chips hat zwischen 500 und 600 Kalorien. Dazu kommt, dass die meisten Spiele erst spät abends stattfinden, so dass wir nicht mehr die Möglichkeit haben, die zusätzlich aufgenommenen Kalorien noch zu verbrennen.
Damit Ihnen das während der EM 2016 nicht zum Verhängnis wird, haben wir hier ein paar Alternativen, die nicht nur gesünder sind, sondern auch Ihre Gäste begeistern werden.

 

Erdnüsse naturbelassen mit Schale, statt gesalzene und geröstete aus der Dose:
Natürlich haben auch die naturbelassenen Erdnüsse einen sehr hohen Fett-und Kaloriengehalt, weshalb man sich hier auf 20 bis 25 Gramm beschränken sollte.

Dies fällt einem allerdings viel leichter, wenn man zuerst die Nuss aus der Schale lösen muss und sich nicht einfach eine Hand voll aus der Dose nehmen kann. Dazu kommt, dass gesalzene Erdnüsse mit einer Salz-und Zuckerkombination versehen sind, die uns dazu bringt, nicht mehr mit dem knabbern aufhören zu können.

So wird aus den geplanten „nur ein paar“ schnell die halbe Dose. Setzen Sie also lieber auf das Naturprodukt und nehmen Sie nur so viele Nüsse mit zum Sofa, wie Sie wirklich essen wollen. Die restliche Packung verschließen Sie wieder und lassen Sie im Schrank oder der Vorratskammer.

 

Selbs gemachtes Fruchtsorbet, statt Eiscreme:
Obwohl das Wetter momentan noch nicht ganz zum Eis essen einlädt, füllen doch einige Ihre Tiefkühltruhen mit den verschiedensten Frucht-und Milcheisvariationen. Die gesündere Alternative zur fett-und zuckerreichen Eiscreme, ist nicht nur sehr lecker, sondern auch blitzschnell zubereitet. Entweder Sie kaufen bereits tiefgefrorene Beeren, oder frieren selber das Obst Ihrer Wahl, ein paar Stunden vor Anpfiff, ein. Wenn Sie dann die Lust nach der kühlen Erfrischung packt, kommt das gefrorene Obst mit etwas Wasser in den Mixer und wird zu einem fruchtigen Sorbet püriert.

 

Karottensticks mit Kräuterdip, statt Nachos mit Käsesoße:
Einfach nur an einer Karotte nagen, das klingt relativ langweilig und wenig befriedigend. Doch kombiniert man das sättigende Gemüse mit einem leckeren Dip aus Magerquark, verschiedenen Kräutern, wie Schnittlauch und Petersilie, dazu etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer, kann man daraus einen äußerst gesunden Snack zaubern.

 

Popcorn selber machen:
Das geht ganz einfach und man kann dabei etliche Kalorien und ungesunde Zusätze einsparen. Man erhitzt einfach Mais in einem Topf, bis er aufspringt und zu Popcorn wird. Wählt man nun anstatt Zucker und Butter lieber Zimt oder streut Vanille darüber, hat man den gleichen Genuss, bei halb so vielen Kalorien. Bevorzugt man die salzige Variante, sollte man frischen Rosmarin oder Currygewürz ausprobieren. Sie sehen, Ihrer Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

 

Honigmelone mit Palmaschinken:
Hat man ein paar Gäste zu einer kleinen Fußballparty eingeladen, will man doch etwas Extravagantes anbieten können. Wie wäre es hier mit einer italienischen Snack Idee: Dünne Scheiben Honigmelone umgeben von würzigem Parmaschinken. Lässt sich super anrichten und liefert zudem Vitamine und Proteine.

Nun wünsche Ihnen viel Spaß beim Ausprobieren dieser Ideen und weiterhin eine spannende und erfolgreiche EM 2016!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.